• 0511 262 999 55
  • mail@movenyo.de

Claudis Corner |Mein innerer Spießbürger

Movenyo > Blog > Blog > Claudis Corner > Claudis Corner |Mein innerer Spießbürger
Spießer
19 Aug
Zurück zur Team-Übersicht

Claudis Corner |Mein innerer Spießbürger

Aug 19, 2016 0 606

Neulich habe ich mir einen Jux gemacht und meinem inneren Spießer ein wenig Ausgang gewährt. Und das war so:
Ich muss ja jetzt neuerdings (wie sicher viele von euch auch) wieder Kontoführungsgebühren bezahlen. Bis vor Kurzem war das alles ja kostenlos, da man online die Arbeit der Bankmenschen selbst erledigt hat. Nun gibt es Strafzinsen und was weiß ich, das Ende vom Lied sind 7,00 € im Monat pro Konto. Und um das Ganze weniger schrecklich zu machen, für die erste Zeit nur 3,50 €. Yippieyeah.

Da ich gerade wartete, bis mein Auto mit dem Ölwechsel durch war, ging ich mal in die Sparkasse. Sie hatte gerade geöffnet, auch keine Selbstverständlichkeit. Dort half man mir auch gleich weiter und führte mich (in meinem Katzen-Gurken-Tshirt 😂) in ein Sprechzimmer. Ich fragte, ob man nach Einführung der Gebühren weiterhin etwas bezahlen müsse, wenn man eine Überweisung am Terminal macht oder vielleicht sogar einen Überweisungsträger abgibt. Der nette Herr sagte, dass das nun  alles inklusive sei – erstmal – dass es aber natürlich Sinn mache, wenn ich weiterhin das Onlinebanking nutzte. Ja nee, is klar.

Ich erwiderte, dass es für mich aber durchaus Sinn mache, vorgedruckte und bereits ausgefüllte Überweisungsträger bei der Sparkasse abzugeben und mir die Arbeit so abnehmen zu lassen. Da kriegte er leicht Farbe und meinte, das dürfe man im Einzelfall wohl mal machen – doch es sei nach wie vor sinnvoll für mich das Onlinebanking zu nutzen.
Ich bedankte mich brav und musste ein bisschen spitzbübisch grinsen.

Der Ordnung halber werde ich jetzt versuchen, meine Bankgeschäfte wieder von den Fachleuten erledigen zu lassen. Denn hey, das ist ein Ausbildungsberuf und ich bin lediglich Autodidakt. Wer zur Kasse bittet, muss dafür auch eine gewisse Gegenleistung erbringen, finde ich. Weil ich nämlich spießig bin und das durchaus auch mal Spaß machen kann.

In diesem Sinne, let the rubel roll.
Claudi