• 0511 262 999 55
  • mail@movenyo.de

Mitarbeiterportrait: ANJA

Movenyo > Blog > Blog > Mitarbeiterportraits > Mitarbeiterportrait: ANJA
27 Sep
Zurück zur Team-Übersicht

Mitarbeiterportrait: ANJA

Sep 27, 2012 0 753

Heute lernst du Anja kennen, die schon seit 2008 bei movenyo Orientalischen Tanz unterrichtet. Anja und ich haben uns bei der Jomdance-Ausbildung 2007 in Hannover kennengelernt und auch wenn ich Anjas Eindruck jetzt vorgreife: Auch für mich war es Liebe auf den ersten Blick :). Anja ist eine der erfrischendsten und charmantesten Personen, die ich kenne und ihr Humor ist umwerfend. Diese Eigenschaften plus ihre langjährige Tanzerfahrung und ihre pädagogische Grundausbildung machen ihren Unterricht zu einem tollen „Rundum-Paket“.

ANJA, ERZÄHL UNS ETWAS ÜBER DICH:
Aaaaalso, ich bin gebürtige Harzerin und liebe trotz Nichtskifahrenkönnens und Nichtwanderngehens immer noch die Berge. Mit meinen Eltern und meiner Zwillingsschwester, die auch einen Hang zum Tanzen hat, wohnte ich den größten Teil meiner ersten 20 Lebensjahre in Goslar. Durch Studium, Referendariat und Job bin ich dann ein bisschen umhergezogen zwischen Harz, Ostseeküste, dem Wendland und der Region Hannover, wo ich letztendlich gestrandet bin. Seit November 2011 lebe ich ENDLICH in Hannover-City – eine tolle Stadt!

WIE BIST DU ZUM ORIENTALISCHEN TANZ GEKOMMEN?
Angefangen habe ich als Jugendliche mit der klassischen Tanzschule, also mit Gesellschaftstanz. Der hat mich fünf Jahre lang beschäftigt, bis das Studium kam und mit ihm ein Ortswechsel. Weil ich das Tanzen ziemlich schnell vermisst habe, ging ich zu einer Tanzschule im Studienort Rostock und versuchte es dort nochmal mit dem Paartanz (was nicht so erfolgreich war, aber das ist eine andere Geschichte…). Ja, und in dieser Tanzschule wurde dann auch ein Grundkurs im Orientalischen Tanz angeboten. Als ich das sah, fiel mir wieder ein, dass ich vor ein paar Jahren mal eine Bauchtänzerin auf der Hochzeit von Freunden gesehen hatte: Sie war einer der Gäste, dunkelhaarig, recht klein, und trug ein knallrotes enges Stretchkleid, das ihre üppigen Rundungen nicht versteckte. Als sie dann später auftrat, war ich so voller Bewunderung für ihre Lebensfreude, ihre Bewegungen, ihre Anmut – wow! Also stand für mich nun vor der Werbung für den OT-Anfängerkurs stehend fest: „Bauch hast du, Tanzen liebst du, das wird jetzt ausprobiert!“ – Was soll ich sagen? Es war Liebe auf den ersten Hüftschwung!

WARUM MOVENYO?
Oh, vor dem movenyo gab es erstmal die Begegnung mit Stephie, die ich 2007 bei einer Bühnentanzausbildung kennenlernte. Auch hier gilt: Liebe auf den ersten Blick! Als das movenyo dann geboren wurde, nutzte ich die Gelegenheit und nahm wieder regelmäßigen Unterricht im Orientalischen Tanz. Ein Jahr später suchte Stephie nach Dozenten-Verstärkung, und so habe ich wieder angefangen Orientalischen Tanz zu unterrichten (was ich bereits in Rostock gemacht hatte). So ist es immer noch und ich bin total glücklich, im movenyo eine wundervolle tänzerische Heimat gefunden zu haben. Inzwischen ist es wahnsinnig gewachsen, und mit ihm auch das angebotene Repertoire und das (großartige) Team. Nach wie vor sind beide eine echte Bereicherung – für meinen Tanz und mein Leben.

WAS LIEBST DU?
Außer zu tanzen??? Meine beiden Kater, Wasser um mich herum oder mit nem Teebeutel drin, Vollmilchschokolade und den Geruch von Erde nach einem Regenguss.

WAS SIEHT MAN DIR AUF DEN ERSTEN BLICK NICHT AN?
Meinen Hauptjob: Ich bin Förderschullehrerin.

12 DINGE ÜBER DICH:

  1. Ich grusele mich vor Holzlöffeln und Holz-Eisstäbchen.
  2. Ich habe eine Teilausbildung als Kinesiologin.
  3. Ohne Tee geht GAR nix!
  4. Ich sehe viel jünger aus als ich tatsächlich bin.
  5. Ich kann (oder konnte mal?!) Akkordeon spielen.
  6. Während des Studiums habe ich ernsthaft darüber nachgedacht, Clown zu werden.
  7. Trotz meines Namens habe ich leider überhaupt keinen grünen Daumen.
  8. Ich habe Angst vor Wespen und verwandten Pieketieren.
  9. In mir schlägt auch das Herz einer Burlesque-Tänzerin.
  10. Eines meiner Hobbies ist „Inneneinrichten“ – Tine Wittler fürs Fußvolk ;).
  11. Ich fummele vorm Essen das Salz von Salzbrezeln und Laugenstangen ab.
  12. Ich liebe die 50er Jahre :)!

Image via movenyo (Fotografin: Isabelle Hannemann)

Stephannie Stewart

Gründerin & Inhaberin von movenyo (aka Mrs. movenyo :)) Und sonst so? Dancer, Yogini, Pilatina, Bellyrina, Foodlover & Foodcoach, Musicnerd & Spiritjunky.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen